• garten1 900
  • energie

Die Zentralschweiz entdecken – für einmal anders!

Tauchen Sie ein in die Vielfalt der erneuerbaren Energien, die Faszination naturnaher Gärten und Siedlungsumgebungen sowie die grosse Anzahl an Bio-Bauernhöfen im Raum Zentralschweiz. Entdecken Sie mit reNatour die Möglichkeiten, Ihren Alltag zu verändern und damit Ihre Umwelt positiv zu beeinflussen und Ihre Lebensqualität zu erhöhen.

Wir bieten Ihnen begleitete Exkursionen an zu ausgewählten Anlagen erneuerbarer Energien und naturnah gestalteter Gärten und Siedlungsumgebungen sowie innovativer landwirtschaftlicher Betriebe mit

  • Fachexperten, welche die Exkursionen leiten
  • unterschiedlichen Fortbewegungsarten auf den Exkursionen (zu Fuss, Fahrrad, Kleinbus)
  • Mittagessen oder Zwischenverpflegung
  • Informationsmaterial zu den verschiedenen Themen
  • Kontakt zu Initianten, Planern, Eignern und Auftragnehmern
  • Vermittlung von Beratung und Adressen.

Ob als öffentliche Führung für Einzelpersonen oder genau nach Ihren Wünschen zusammengestellt als Vereins- oder Firmenausflug: Eine reNatour-Exkursion bietet für Einzelpersonen, Klein- wie auch Grossgruppen die ideale Gelegenheit, Nachhaltigkeit und Innovation sichtbar zu erfahren.
Nutzen Sie die Gelegenheit bei einer ausgewählten Wanderung oder Radtour Informationen zu Energie, Biodiversität und Natur zu erhalten und dies mit einer exklusiven Verpflegung auf einem Bio-Bauernhof inklusiv Führung zu kombinieren.

Gerne stellen wir Ihre Wunsch-Exkursion in der Zentralschweiz zusammen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und beantworten gerne Ihre Fragen.

Gelangen Sie hier zur unverbindlichen Offertenanfrage.

Warum wir dafür einstehen

Die Folgen der globalen Erwärmung bergen grosse Risiken und sind an vielen Orten auch bei uns ersichtlich. Auswirkungen hat die Klimaveränderung auf die menschliche Sicherheit, die Gesundheit, die Wirtschaft und die Umwelt. Viele Veränderungen können bereits heute wahrgenommen werden; beispielsweise der steigende Meeresspiegel, die Gletscherschmelze oder dramatische wechselhafte Wettersituationen. Durch die negativen Effekte der globalen Erwärmung sind tausende Lebewesen gefährdet und Landschaften bedroht.

Ursache für diese rasante Veränderung ist vor allem der Mensch selbst, der den natürlichen Treibhauseffekt mit seinem Einfluss massiv verstärkt hat. So sollte es selbstverständlich sein, dass auch wir für den Schaden aufkommen und versuchen, gegen die globale Erwärmung anzukämpfen.
Dazu muss einerseits sowohl die bisherige Energiepolitik geändert werden und andererseits der Natur wieder vermehrt Raum insbesondere innerhalb der Siedlungen gegeben werden sowie auch die aktuelle Landwirtschaftspolitik überdacht werden.